Friedhof Zuffenhausen


Der Friedhof Zuffenhausen in Stuttgart wurde im Jahr 1832 angelegt. Im Zeitraum von 1863 bis 1989 wurde der Friedhof auf rund 16 Hektar erweitert. Aktuell ist der Friedhof mit circa 11.100 Grabstätten belegt und umfasst heute eine Friedhofsfläche von ungefähr 16,4 Hektar. Der Friedhof Zuffenhausen bietet sieben verschiedene Grabarten an. Zum einen die Möglichkeit eines Erd-Wahlgrabes oder eines Erd-Reihengrabes. Ebenfalls stehen Urnen-Wahlgräber und Urnen-Reihengräber zur Verfügung. Auch die Möglichkeit eines Baumgrabes ist auf dem Friedhof voranden. Eine Besonderheit des Friedhofes ist, dass auch Kinder Wahl- und Reihengräber zu den Möglichkeiten zählen.

Auf dem Gelände befinden sich insgesamt drei Mahnmale. Darunter eine Steinplastik aus Muschelkalk von Prof. Fritz Nuß, in Gedenken an die Fliegeropfer des Zweiten Weltkriegs, ein Mahnmal für die Opfer des Naziterrors in Zuffenhausen sowie ein weiteres Mahnmal für die Gefallenen des Ersten Weltkrieges, das von Bildhauer Prof. Gustav Adolf Bredow erbaut wurde.

1904 wurde das Alte Leichenhaus errichtet, das noch heute als Feierhalle verwendet wird. Es besteht aus einem Sezierraum, einer Remise, drei Aufbahrungsräumen und einem Protokollzimmer. Ein weiteres Leichenhaus wurde in den Jahren 1954 und 1955 erbaut.

Fakten & Infos zum Friedhof Zuffenhausen


Erstbelegung
10.03.1833
Größe des Friedhofs
ca. 16,4 ha
Anzahl der Grabstellen
ca. 11.000
Sitzplätze in der Feierhalle
76 EG + 70 OG
Stehplätze in der Feierhalle
60 EG + 100 OG
Zu sehen ist eine Karte mit dem Lageplan der Gräber des Friedhofs Zuffenhausen.
Zu sehen ist der Park des Friedhof Zuffenhausen welcher umgeben ist mit Wiese, Blumen und Bäumen. Verteilt in diesem Park sieht man die verschiedenen Gräber des Friedhofs.
Sie haben Fragen?
Dann rufen Sie uns gerne an: 0711 86 69 000
Wir beraten Sie gerne.