Friedhof Stammheim


Der Friedhof Stammheim in Stuttgart wurde um circa 1900 angelegt. Eine Erweiterung des Friedhofs erfolgte in den Jahren 1922 und 1950. Aktuell ist der Friedhof mit rund 2.000 Grabstätten belegt und umfasst heute eine Friedhofsfläche von ungefähr 1,6 Hektar. Der Friedhof Stammheim bietet zwei verschiedene Grabarten an. Zum einen die Möglichkeit eines Erd-Wahlgrabes oder die Möglichkeit eines Urnen-Wahlgrabes. Zudem befindet sich im Aussegnungsbereich die Möglichkeit auf 65 Sitz- und 25 Stehplätzen.

Ein Mahnmal auf dem Friedhof erinnert an die Gefallenen des Ersten und Zweiten Weltkriegs. Der Entwurf hierzu stammt von Willy Schönfeld und wurde letztlich von Bildhauerin Hanne Schorp Pflumm im Jahr 1955 umgesetzt und gefertigt.

Zu den Sehenswürdigkeiten von Stammheim zählen unter anderem das Rathaus mit ehemaliger Polizeistation, das Heimatmuseum Stammheim, das Schloss-Scheuer Stammheim der Rudolf Schmid und Hermann Schmid Stiftung und das Schloss Stammheim, das im Jahr 1579 von Heinrich Schickhardt erbaut wurde. Die dreiflügelige Anlage mit Treppenturm steht im Zentrum von Stammheim und liegt rund 100 Meter nordwestlich der Johanniskirche.

Fakten & Infos zum Friedhof Stammheim


Erstbelegung
um 1900
Größe des Friedhofs
ca. 1,6 ha
Anzahl der Grabstellen
ca. 2.000
Sitzplätze in der Feierhalle
65
Stehplätze in der Feierhalle
25
Zu sehen ist eine Karte mit dem der Lageplan des Friedhof Stammheim.
Zu sehen ist ein Teil des Friedhof Stammheim mit einigen Grabstätten und einem großen Baum.
Sie haben Fragen?
Dann rufen Sie uns gerne an: 0711 86 69 000
Wir beraten Sie gerne.