Friedhof Hofen


Der Friedhof Hofen in Stuttgart wurde im Jahr 1795 angelegt. Aktuell ist der Friedhof mit rund 500 Grabstätten belegt und umfasst heute eine Friedhofsfläche von ungefähr 0,4 Hektar.

Der Alte Friedhof in Stuttgart Hofen liegt in der Wolfgangstraße, in der sich auch die St. Barbara-Kirche befindet. Das Bild der Kirche wird von zahlreichen, restaurierten Grabmälern aus der Zeit zwischen 1532 und 1795 geziert. Auch die beiden Eingänge zur Kirche und zum Kirchhof des Alten Friedhofs Hofen sind noch erhalten.

Nachdem im Jahr 1784 die St. Barbara-Kirche neu erbaut wurde, wurden gleichzeitig die Grabsteine umgesetzt und an der Innenseite der Kirchhofsmauer sowie an der Außenmauer eingemauert. Bemerkenswert ist auch die Lourdes-Grotte am Eingang. Darüber hinaus gibt es eine Tafel, die an die Gefallenen des Zweiten Weltkrieges erinnern soll.

Mithilfe von Totenbüchern aus der Gemeinde hat der Bürgerverein berühmte Persönlichkeiten von Hofen entdeckt und im Friedhofsführer aufgelistet. Bedeutend ist das Grabmal von Pfarrer Ignaz Schreiber, der im Jahr 1750 in Konstanz geboren wurde und 1823 in Hofen seine letzte Ruhe fand. Er kam im Jahr 1784 nach Hofen und blieb hier insgesamt 34 Jahre. Ein Armenhaus und eine Stiftung sind ihm zu verdanken. Frederike Krebs war seine Haushälterin und vermachte ihr gesamtes Vermögen dieser Stiftung. Sie gilt als eine Wohltäterin Hofens und noch heute erinnert die Krebsstraße an sie.

Fakten & Infos zum Friedhof Hofen


Erstbelegung
1795
Größe des Friedhofs
ca. 0,4 ha
Anzahl der Grabstellen
ca. 500
Zu sehen ist ein Lageplan des Friedhof Hofen, auf dem die Gräber eingezeichnet sind.
Zu sehen sind Gräber mit Gedenksteinen auf dem Friedhof Hofen. Im Hintergrund zu sehen ist ein Pavillon.
Sie haben Fragen?
Dann rufen Sie uns gerne an: 0711 86 69 000
Wir beraten Sie gerne.