Rat und Hilfe

Was tun, wenn Sie einen Sterbefall haben? Wann sollten Sie den Bestatter verständigen?

Trauerfall Soforthilfe

Die Weltraumbestattung

Seit Menschengedenken fasziniert uns die unendliche Weite des Himmels. Mittlerweile sind wir ja sogar in der Lage, unsere Erdatmosphäre zu verlassen und ferne Galaxien zu erforschen. Da liegt der Gedanke für manch einen nicht so fern, sich im Weltraum bestatten zu lassen. Mit unserem amerikanischen Partnerunternehmen „Celestis“ bieten wir eine Auswahl verschiedener Weltraumbestattungen an, die an Exklusivität ihresgleichen suchen. So besteht die Möglichkeit, einen symbolischen Teil der Asche eines Verstorbenen entweder in eine erdnahe Umlaufbahn zu bringen, auf den Mond zu schicken oder auf eine endlose Reise durch das All zu senden – was für eine erhabene Vorstellung. Falls Sie von dieser Art der Bestattung fasziniert sind, beantworten wir Ihnen gerne alle Ihre Fragen über die „Reise in den Weltraum“.


Über die Kosten einer Weltraumbestattung können Sie sich auf unseren Seiten informieren.

WELTRAUMBESTATTUNG

Wer entscheidet sich für eine Weltraumbestattung?
Menschen die sich für eine Weltraumbestattung entscheiden gibt es weltweit quer durch alle sozialen Schichten. Es handelt sich um, Künstler, Wissenschaftler, Geschäftsleute, Astronomen, Lehrer, „einfache Arbeiter“ oder Prominente. Leute die sich bisher für diese Bestattungsform entschieden haben, kamen aus den USA, Deutschland, Japan, China und aus den Niederlanden.

Wenn es an der Zeit ist, hätte ich auch gerne, dass meine Asche in den Weltraum geflogen wird. Was muss ich tun?
Sie setzen sich entweder über unser Kontaktformular oder per Telefon mit uns in Verbindung. Die Einzelheiten eines Weltraumbestattungsvertrages werden wir dann mit Ihnen persönlich erörtern.

Was kostet der Weltraum Bestattungsservice?
Verglichen mit den Kosten einer herkömmlichen Beerdigung sind Weltraum-Bestattungen überraschend günstig. Bedenkt man die enormen logistischen Vorbereitungen und Exklusivität, so sind Preise zwischen 11.000.- und ca. 25.000.- EURO sicher angemessen.

Wohin geht meine Asche?
Das hängt grundsätzlich von der Art des Services ab. Es gibt die Möglichkeiten eine persönliche Kapsel mit einem symbolischen Teil der Asche in eine Erdumlaufbahn zu bringen, sie auf eine Reise durchs All zu schicken oder sie auf der Mondoberfläche zu platzieren.

Können Familienangehörige und Freunde den Start beobachten?
Eine entsprechende Genehmigung vorausgesetzt, werden vor Ort eine Besichtigung und eine Gedenkfeier durchgeführt. Ob man den tatsächlichen Raketenstart beobachten kann, hängt auch vom Raketentyp ab. Wir helfen Familienangehörigen und Freunden gerne, die Genehmigung für das Betreten des Startgeländes zu erhalten. Natürlich müssen die Gäste für Ihre Reisekosten selbst aufkommen. Für den Fall, das es nicht genehmigt wird, das Gelände zu betreten, werden wir dafür sorgen, dass der Start über das Internet verfolgt werden kann.

Kann man den Gedenk-Satelliten am Himmel sehen?
In den meisten Fällen nicht. Der Gedenk-Satellit ist zu hoch und zu klein, um ohne Hilfe von der Erde aus gesehen zu werden. Sie können jedoch jeden der Satelliten mit Hilfe einer speziellen Software im Internet verfolgen. Einzelheiten dazu teilen wir Ihnen auf Wunsch gerne mit.

Ich habe schon viel von Weltraummüll gehört. Trägt dies Bestattungsart in irgend einer Art zu dieser oder einer anderen Form von Verschmutzung bei?
Alle -Raketenstarts geschehen in Übereinstimmung mit den jeweiligen Weltraumbehörden, welche jede Mission nach reiflicher Erwägung dieser und anderer relevanter Themen lizenziert.
Die Satelliten des „Earth View“ Services verdampfen beim Wiedereintritt in die Atmosphäre wie eine Sternschnuppe und erzeugen somit keinen Abfall.
Ein Raumfahrzeug des „Voyager Services“ durchreist harmlos und ewiglich die unermessliche Weite des Weltalls.
Das Raumfahrzeug des „Lunar Services“ kann Auswirkungen auf die unfruchtbare Oberfläche des Mondes haben, jedoch wird die Mondoberfläche nicht verunreinigt.

Was passiert, wenn die Asche eines geliebten Verstorbenen nicht in den Weltraum gebracht werden kann?
Die meisten Menschen wissen, dass Raumfahrt sehr kompliziert ist und somit gewisse Risiken in sich birgt. Sollte ein Raketenstart fehlschlagen, hat unser Kunde zwei Möglichkeiten. Bei allen Bestattungsarten befindet sich nur ein symbolischer Teil der Asche an Bord. Eine zweite Menge der Asche wird für einen eventuellen Neustart aufbewahrt. Die zweite Möglichkeit ist die Rückerstattung bereits geleisteter Zahlungen.

Kurze Zusammenfassung dieser Seite:
Was ist eine Weltraumbestattung? Beantwortung von häufig gestellten Fragen.