Friedhöfe im Großraum Stuttgart

Anfahrtsbeschreibungen Friedhöfe

Rat und Hilfe

Was tun, wenn Sie einen Sterbefall haben? Wann sollten Sie den Bestatter verständigen?

Trauerfall Soforthilfe

"TrauerRäume"

Dauerausstellung "TrauerRäume" auf dem Pragfriedhof

Pragfriedhof

Friedhofstraße 44
70191 Stuttgart

Telefon 0711/216-982-48

Öffnungszeiten  
1. Januar - 15. Februar bis 17:00 Uhr
16. Februar - 15.März bis 18:00 Uhr
16. März - 15. April bis 19:00 Uhr
16. April - 31. August bis 20:00 Uhr
1. September - 31. Oktober bis 19:00 Uhr
1. November - 31. Dezember bis 17:00 Uhr

Geschichte und Besonderheiten

Die erste Grabstätte wurde auf dem Pragfriedhof am 14.1.1873 belegt. Der Pragfriedhof ist etwa 21 Hektar groß und es gibt 29.000 Grabstätten.

Seit 1907 gibt es die im Jugendstil erbaute Feierhalle, die auch das städtische Krematorium enthält.

Anonyme Grabstätten

Der Pragfriedhof ist der einzige Stuttgarter Friedhof mit einem anonymen Urnengrabfeld. Anonyme Beisetzungen finden übrigens in jedem Fall ohne Beisein von Angehörigen und ohne Hinweis auf den Beisetzungszeitpunkt statt.

Urnennischen in Kolumbarien

Urnenbeisetzungen in Kolumbarien gibt es in Stuttgart auch nur auf dem Pragfriedhof. Die Urnennischen sollen mit einer 40 x 39 Zentimeter großen Abdeckplatte, die den Namen, Geburts- und Sterbedaten des Verstorbenen sowie ein Symbol enthalten kann, verschlossen werden. Dies muss ein zugelassener Steinmetz-Fachbetrieb erledigen. Die Abdeckplatte ist genehmigungspflichtig. 

Die Kleinsten der Kleinen

Im Juni 2003 wurde eine Begräbnisstätte für fehlgeborene Kinder eingeweiht . Die Anlage besteht aus einer Pflasterfläche, die strahlenförmig gegliedert ist und eine Sonne symbolisieren soll. Am Eingang der Anlage findet sich folgender Text: "Hier ruhen die Kinder, die nicht zum Leben geboren wurden - die Kleinsten der Kleinen". Jedes Jahr am ersten Mittwoch nach dem Weißen Sonntag (erster Sonntag nach Ostern) und am ersten Mittwoch nach dem Volkstrauertag (Buß- und Bettag) finden Abschiedsfeiern mit Beisetzung statt. Treffpunkt ist immer um 15.00 Uhr an der Treppe zum Krematorium. Die Eltern und Angehörigen werden in der Regel von den Krankenhäusern benachrichtigt.

Berühmte Persönlichkeiten, die auf dem Pragfriedhof ruhen:

Emil von Rümelin (Oberbürgermeister), Eduard von Pfeiffer (Geheimer Hofrat und Schriftsteller), Wilhelm Blos (Württembergischer Staatspräsident und Schriftsteller), Eduard Mörike (Dichter), Heinrich von Sick (Oberbürgermeister, später Minister des Innern), Josef Hirn (Erster Bürgermeister), Graf Ferdinand von Zeppelin (Luftschiffbauer), Karl von Gerok (Oberhofprediger und Dichter)

Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln ab Hauptbahnhof Stuttgart, U15 bis Haltestelle Pragfriedhof, U5, U6, U7 bis Haltestelle Eckartshaldenweg.